Lotharkristall © British Museum London

Der „Susanna-Kristall” Lothars II. – ein herausragendes Zeugnis für die Macht der Bilder © British Museum London

Die Karolinger und die Bilder

Die Ausstellung

Eine regelrechte Bilderflut bestimmt unsere Gegenwart, sie dominiert alle Lebensbereiche: Bilder beeinflussen unser Konsumverhalten und Denken, sie prägen unsere Lebenswelt, und das häufig, ohne dass wir uns ihrer Macht bewusst sind. Diese Vielfalt und Allgegenwart der Bilder ist keine Selbstverständlichkeit, sondern das Resultat einer langen historischen Entwicklung. Der Umgang mit Bildern war und ist ein Ausgangspunkt für Debatten und Konflikte.

Zur Detailseite

Kloster Lorsch Torhalle, © Armin Kübelbeck

Kloster Lorsch – Torhalle © A. Kübelbeck

Region Frankfurt Rhein-Main

Der Kulturfonds Frankfurt RheinMain

Die Gemeinnützige Kulturfonds Frankfurt RheinMain GmbH hat die geplante Ausstellung ursprünglich angeregt und ermöglicht, er hat die Finanzierung bis Frühjahr 2013 übernommen. Die karolingische Epoche ist der erste Zeitraum, in dem Frankfurt und die Region Rhein-Main zu internationaler Bedeutung kommen – als Lieblingsregion der Könige, vor allem aber als kulturelle und kommunikative Drehscheibe.

Zur Detailseite



Das neue Museum

historisches museum frankfurt

Das historische museum frankfurt erneuert sich in den kommenden Jahren vollständig. Nach dem internationalen Architektenwettbewerb von 2007/2008 wird der Betonbau von 1972 bis 2014 durch einen qualitätvollen Neubau am Römerberg ersetzt. Seit Mai 2012 sind die renovierten Altbauten mit neuen Ausstellungen wieder eröffnet.

Zur Detailseite


Neubau, Visualisierung durch Lederer Ragnarsdóttir Oei

Der geplante Neubau des historische museum frankfurt – Visualisierung Lederer Ragnarsdóttir Oei © Lederer Ragnarsdóttir Oei